Museum im Wittelsbacher Schloss der Stadt Friedberg/ Bay.
 
Startseite
Aktuelle Ausstellung
Neuigkeiten
Museum
Eintrittspreise
Öffnungszeiten
Anfahrt
Schwerpunkte
Uhrensammlung
Ausstellungsarchiv
Museumspädagogik
Kontakt
Impressum
 

Sonderausstellung:
 JESUITEN - Die Welt ist unser Haus.
8. Mai - 6. September 2009

Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag: 14-18 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage 11-17 Uhr
 
WICHTIGER HINWEIS:
Am 16. Mai, 6. Juni und 18. Juli öffnet das Museum erst um 13 Uhr!

Sonderführungen
Öffentliche Führungen:
mit Dr. Rita Haub, Referat Geschichte & Medien der Deutschen Provinz der Jesuiten)
 
Dienstag, 26. Mai 2009, 18 Uhr
Donnerstag, 18. Juni 2009, 11 Uhr
Donnerstag, 16. Juli 2009, 11 Uhr

Die Erschließung fremder Länder durch die Jesuiten sowie der Wissenstransfer, den sie im 17./18. Jahrhundert nach Europa leisteten, sind heutzutage kaum bekannt. Neben der Präsentation des einst so bedeutsamen Jesuitenkollegs in Augsburg – seiner Verbindung mit den Fuggern, seinen herausragenden Professoren, seinem Besitz in Friedberg etc. – werden daher landeskundlich interessante Missionsberichte ebenso vorgestellt wie die Arbeit der Jesuiten als Wissenschaftler in der Fremde, etwa als Astronomen im Dienste des chinesischen Kaisers.
 
Dass Welt und Region auch eng miteinander verflochten waren, verdeutlicht die Gestalt der in Augsburg ansässigen Gräfin Maria Theresia von Fugger-Wellenburg (1690-1762). Über 20 Jahre lang stand sie in Kontakt mit Jesuiten in China, die sie bei ihren oftmals riskanten Unternehmungen in der Mission unterstützte.
Der integrative Ansatz der Jesuiten, die Akzeptanz des jeweils Anderen, war im Bereich der Mission etwas völlig Neues. So studierten die Jesuiten nicht nur die jeweilige Sprache, sondern kleideten sich auch in der entsprechenden Landestracht.
 
Neben Asien wird in der Ausstellung auch der Einsatz der Jesuiten in Südamerika, insbesondere in Paraguay und Bolivien, beleuchtet. Die erstmalige Aufführung des 1957/58 von dem Schweizer Jesuiten Felix A. Plattner SJ gedrehten Films „La Panamericana. 20.000 Km auf südamerikanischen Landstrassen" rundet dieses Kapitel ab.
 
Die Ausstellung findet in freundlicher Kooperation mit der Deutschen Provinz der Jesuiten in München statt und vereint wertvolle Leihgaben. Darunter befinden sich der berühmte Zwettler Codex 420, eine der ersten Landesbeschreibungen Paraguays, verfasst und reich illustriert von einem Jesuiten sowie die Skulptur „Der hl. Franz Xaver" von dem Rokokobildhauer Ignaz Günther (1725-1775).
 
Äußerer Anlass für die Präsentation ist die Eröffnung des Jesuitenwegs in der Region im Frühjahr 2009 von Augsburg über Friedberg und Kissing nach Mergenthau.
 

 
Rahmenprogramm
 
Samstag, 16. Mai 2009, 20:30 Uhr: Filmvorführung (Eintritt frei).
Die Ausstellung ist zusätzlich von 19:00-20:30 Uhr geöffnet.

 
Dienstag, 26. Mai 2009, 19:30 Uhr: Lichtbildervortrag
Dr. Rita Haub, Historikern und Leiterin Referat Geschichte & Medien der Deutschen Provinz der Jesuiten
„Hin und Her! Hin süsse und vergnügt, Her bitter und betrübt." – Die Südamerika-Mission der Jesuiten im 17. und 18. Jahrhundert
 

Freitag, 16. Juni 2009, 14-16 Uhr: Familiennachmittag
Führung für Kinder mit ihren Eltern, Rätsel, Spiele, Malaktionen…
Der Eintritt ist für Eltern und Großeltern in Begleitung ihrer Kinder oder Enkel kostenlos.
 

Dienstag, 23. Juni 2009, 19:30 Uhr: Vortrag
Dr. Helmut Gier, Direktor der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg
Augsburger Jesuiten vor und nach der Aufhebung des Ordens
 

Dienstag, 28. Juli 2009, 19:30 Uhr: Vortrag
Dr. Rainald Becker, Ludwig-Maximilians-Universität München
Päpstliche Kaderschmiede? Die Bedeutung der römischen Jesuitenuniversität Gregoriana.
 

Sonntag, 6. September 2009, 11 Uhr: Lichtbildervortrag und Musik aus den Missionen
Dr. Rita Haub, Historikerin und Leiterin Referat Geschichte & Medien der Deutschen Provinz der Jesuiten
„Jesuita (non) cantat." – Die Jesuiten und die Musik in den Missionen
 


Öffentliche Führungen (mit Dr. Rita Haub, Referat Geschichte & Medien der Deutschen Provinz der Jesuiten):
 
Dienstag, 26. Mai 2009, 18 Uhr
 
Donnerstag, 18. Juni 2009, 11 Uhr
 
Donnerstag, 16. Juli 2009, 11 Uhr
 
Kinderprogramm: Nähere Informationen unter Telefon (0821) 6002148
 

Eintrittspreise:
Erwachsene 4,00 €, ermäßigt 3,50 €
Gruppen (ab 10 Pers.) ermäßigt 3,50 €
Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre frei
Gruppenführungen 49 € zzgl. Eintritt, Buchung: Telefon (0821) 6002 148
 

 

 

[ © 2002-2007 by Museum im Wittelsbacher Schloss der Stadt Friedberg / Bayern ]