Museum im Wittelsbacher Schloss der Stadt Friedberg/ Bay.
 
Startseite
Aktuelle Ausstellung
Neuigkeiten
Museum
Museumspädagogik
Kontakt
Impressum
 

Weitere Informationen

Sonderausstellung
10.10.2008, 09:43 Uhr

 VERLÄNGERT BIS 15. MÄRZ 2009:

 
KLEINPLASTIKEN.
Die Nationalgalerie Berlin zu Gast in Friedberg

Aus der Sammlung der Nationalgalerie Berlin präsentiert das Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg rund 50 Kleinplastiken. Darunter befinden sich Arbeiten von so bedeutenden Künstlerinnen und Künstlern wie Ernst Barlach, Käthe Kollwitz, Aristide Maillol, Marino Marini, Henry Moore, Auguste Renoir, Renée Sintenis und Wolf Vostell.

 
Die Ausstellung wendet sich einer künstlerischen Kategorie mit einer langen Tradition zu. Im Vergleich zur groß dimensionierten Skulptur, die sich zumeist im öffentlichen Raum findet, vertritt die Kleinplastik eher das unmittelbar persönliche oder experimentelle Arbeiten des Künstlers. Klein und groß ist keine Frage, die durch ein fixes Zentimetermaß beantwortet werden könnte – oder, wie Henry Moore es ausdrückte: „Eine Skulptur kann das Vielfache der Lebensgröße haben und dennoch als kleinlich empfunden werden – eine kleine Skulptur, hinter der eine große Vorstellung steht, vermag das Gefühl des Ungeheuren und Monumentalen hervorzurufen.“ 
 
Die Ausstellung wird im Rahmen des Föderalen Programms der Stiftung Preußischer Kulturbesitz gezeigt, mit freundlicher Unterstützung von:
Kulturfonds Bayern, Stadtsparkasse Augsburg und Bezirk Schwaben.
 
 
Kuratorinnen:
Dr. Alice Arnold-Becker, Museumsleiterin, Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg
Dr. Britta Schmitz, Oberkustodin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie

[ © 2002-2007 by Museum im Wittelsbacher Schloss der Stadt Friedberg / Bayern ]